Wissenswertes - Die abfallarme Feier
Die abfallarme Feier

Tipps für eine abfallarmes Fest, sei es eine Grillparty, Geburtstags-, oder Vereinsfeier:

Beim Einkauf ...
… helfen Körbe und Einkaufstaschen die Flut der Plastik- und Papiertüten einzudämmen. Für den größeren Einkauf kann auch eine faltbare Einkaufsbox praktisch sein. Auf Einweg- und Miniportionsverpackungen sollten Sie verzichten, statt dessen sollten Sie auf Mehrwegver-packungen zurückgreifen.

Getränke ...
... bieten Sie am besten aus Trinkgläsern, Mehrwegflaschen, oder Zapfbehältern an. Verzichten Sie auf Wegwerftrinkbecher, Getränkekartons oder Einwegflaschen.

Speisen ...
… schmecken erst richtig auf Porzellantellern und mit Metallbesteck. Verzichten Sie auf Einweggeschirr und Plastikbesteck. Der Proviant ist am besten in Frischhalteboxen aufgehoben. Falls der Vorrat an Boxen nicht ausreicht, sollten Sie Papier als Verpackungsmaterial verwenden, denn Kunststoff- und Alufolien sind wenig umweltfreundlich.


Wohin mit den Abfällen?
Verschmutztes oder fettiges Papier bzw. Pappe geben Sie bitte in den Abfallbehälter. Verpackungen aus Kunststoff, Weißblech, Aluminium, Verbundstoff und Schaumstoff mit dem grünen Punkt gehören, soweit sie nicht vermeidbar sind, in die gelbe Tonne bzw. Rollcontainer.
Einwegglasflaschen sind in die Altglascontainer einzuwerfen.


Seite zurück Zurück